Logo der VHS Goch
Logo
Home

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

Die Veranstaltungen der VHS sind für jeden offen!

Die Lehrveranstaltungen werden grundsätzlich nur bei ausreichender Teilnehmerzahl durchgeführt.
Für alle Veranstaltungen der Volkshochschule ist grundsätzlich eine vorherige verbindliche Anmeldung erforderlich. Mit der Anmeldung geben Sie Ihr Einverständnis der Speicherung Ihrer persönlichen Daten im EDV-System der VHS Goch.

Persönliche Anmeldung

Persönlich, oder durch eine beauftragte Person, können Sie sich in den vier Anmeldestellen zu den angegebenen Öffnungszeiten anmelden.
Zur Anmeldung ist eine Anmeldekarte auszufüllen (diese liegt in den Anmeldestellen aus) und die Teilnehmergebühr in bar oder durch Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandates zu entrichten.
Gefragt wird nach Ihren persönlichen Daten, damit wir Sie während des Kurses erreichen können, wenn z.B. eine Veranstaltung ausfallen oder verschoben werden muss.

Schriftliche Anmeldung, Anmeldung per FAX oder online

Einen Anmeldevordruck finden Sie am Ende des Programmheftes. Bitte füllen Sie pro Person und Kurs eine Anmeldekarte aus. Geben Sie immer die vollständige Veranstaltungsnummer an, die im Fettdruck in der ersten Zeile neben der jeweiligen Veranstaltung aufgeführt ist. Erteilen Sie uns möglichst ein SEPA-Lastschriftmandat. Mit dem SEPA-Lastschriftmandat zahlen Sie bequem und ohne Risiko. Bei Minderjährigen ist die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten erforderlich.

Anmeldebestätigung, SEPA-Lastschriftmandat

Nur bei einer Online-Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung auf elektronischem Weg. Bei Verwendung der SEPA-Lastschrift wird diese mit Kursbeginn ausgeführt und dies auch nur dann, wenn sichergestellt ist, dass der Kurs auch stattfindet. Die Gläubiger-ID der VHS Goch lautet DE72VHS00000899415, die Mandatsreferenz wird Ihnen separat mitgeteilt.

Überweisung

Alternativ können Sie den Teilnehmerbeitrag auch im Voraus auf das unten angegebene Konto der VHS überweisen.

Widerrufsbelehrung

Bei einer Anmeldung im Rahmen eines Fernabsatzgeschäftes (per Internet, Telefon, Brief oder E-Mail) gilt das gesetzliche Widerrufsrecht, nicht aber bei unmittelbarer persönlicher Anmeldung sowie bei Studienreisen (VHS tritt als Vermittler auf).

Kursgebühren

Die Höhe der Gebühr ist bei jedem Kurs im Programmheft angegeben und richtet sich nach der gültigen Gebührenordnung des VHS-Zweckverbandes. Bei beruflich relevanten Veranstaltungen ist die Gebühr für die Bescheinigung / das Zertifikat in der angegebenen Kursgebühr enthalten.
Bei Vorträgen gibt es keine Gebührenermäßigung.

Gebührenrückzahlung:

Kursgebühren werden nur erstattet:

Kein Geld? Ermäßigung

An einem geringen Familieneinkommen muss Ihre Kursteilnahme nicht scheitern. In Härtefällen kann die Kursgebühr gegen Vorlage entsprechender Nachweise ermäßigt werden:
Bei Arbeitslosengeld II (bisher Sozial- / Arbeitslosenhilfe) um 80%, und bei Familienpass / drei Kindern / Arbeitslosengeld und Wechselschicht (Früh- / Spät-) um 40%.

Materialkosten:

Eventuell anfallende Materialkosten (z.B. Ton, Farben, Lebens-mittel, Fotokopien, Lehrbücher usw.) tragen die Teilnehmer.

Teilnehmerzahl:

Zu allen Kursen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.
Bei Kursen mit weniger als 10 Teilnehmer/innen behält sich die Volkshochschule vor, die Anzahl der Unterrichtsstunden unter Beibehaltung der Gebühr zu verkürzen (Kleingruppe).

Haftung:

Die Volkshochschule übernimmt die Haftung für Schäden oder Verluste nur im Rahmen der abgeschlossenen Versicherungen. Bei allen Reisen tritt die VHS nur als Vermittler auf und haftet folglich nicht für Schäden jeglicher Art. Die Haftung der beauftragten Leistungsträger (z.B. von Reiseunternehmen) bleibt hiervon unberührt.

Hausordnung:

Die Veranstaltungen der VHS finden nicht in eigenen Räumen statt. Wir bitten deshalb, die Hausordnungen in den betreffenden Gebäuden zu berücksichtigen.

Wir weisen darauf hin, dass am 1. Januar 2008 das Nichtraucherschutzgesetz in NRW in Kraft getreten ist. Somit gilt Rauchverbot in allen öffentlichen Gebäuden!